Aktuelles


Samstag den 7. Dezember 2019 um 14 Uhr

Finissage der Ausstellung in der Johannesschule Schöneberg

Dr. Christoph Hueck

Die Ausstellung zeigt einen dritten Weg zwischen Darwinismus und Kreationismus, durch den die Evolution als ein sinnvolles Gesamtgeschehen begriffen werden kann. In ästhetisch ansprechender Weise werden Skelette von Mensch, Affen und anderen Tieren präsentiert, kindliche und erwachsene Schädel von Menschen und Affen, verschiedene Gliedmaßen-Skelette sowie eine beeindruckende Sammlung von Schädeln von Ur- und Frühmenschen. Durch eine vierstufige Methode, die auf Goethes Naturwissenschaft und Rudolf Steiners  Erläuterungen beruht, wird eine vertiefte Anschauung der Gestalt und Entwicklung des Menschen und der Tiere möglich, und es wird anschaulich dargestellt, dass die Urform der Tiere in der  menschlichen Gestalt erscheint. 

Ort: Johannesschule – Monumentenstraße 13 B in 10829 Berlin-Schöneberg – S-Bahnhof Julis-Leber-Brücke

Die Ausstellung wird bis zum 7. Dezember zugänglich sein

Zu Unterrichtszeiten von 8:30 bis 15:30.

Im 2. Stock im Bereich Naturwissenschaften


23.11.2019 SAMSTAG von 11 bis 12:30 Uhr

Joseph Beuys

Betrachtung einer Installations, rein aus der Beobachtung der Formen und Materialien, wie auch der gleichzeitigen, inneren Tätigkeit im Anschauen. Wie können wir unser Form-Erleben vertiefen und bewusster erfassen? Angeleitet von Claudia Törpel und Ulrike Fecke

Ort: "Hamburger Bahnhof" - Museum für Gegenwart-Berlin, Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin. 
Treffen im Eingangsbereich - zwischen Kasse und Garderobe.

Malerei der Dürerzeit

7.12.2019 SAMSTAG von 11 – 12:30 Uhr

Bildbetrachtung eines einzelnen Werkes als Beobachtung der Farben und Formen, wie auch der gleichzeitigen, inneren Tätigkeit im Anschauen. Wie können wir unser Farb-Erleben vertiefen und bewusster erfassen? Angeleitet von Claudia Törpel und Ulrike Fecke

Ort: Ort: Gemäldegalerie, Kulturforum Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, Treffen zwischen Kasse und Eingang

Kunst